Donnerstag * 28.10. * 16 Uhr * Lesung

Hubert Schirneck: Heinrich-Heine-Nachmittag (Lesung und Musik)
Er gilt als Erfinder des modernen Feuilletons und als „der amüsanteste deutsche Klassiker“: Heinrich Heine, der die „Harzreise“ schrieb und die Loreley besang. Heine ließ sich 1825 in Heiligenstadt taufen, weil er als Jude gesellschaftliche Nachteile hatte. Das war zu jener Zeit nicht unüblich, und kurioserweise hat Heine über genau diesen Vorgang ein Spottgedicht geschrieben („Einem Abtrünnigen“). Für die Thüringer-Anthologie verfasste der Autor Hubert Schirneck eine Besprechung dieses Gedichtes. Zum Heine-Nachmittag wird er über dessen Beweggründe für den Übertritt zum Christentum sprechen.

Eintritt frei.

Gefördert vom Kulturrat Thüringen e.V., dem Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport und dem Thüringer Landesprogramm für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit DENK BUNT sowie der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen

Um die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten, ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Um Voranmeldungwird gebeten: stadtbibliothek@rudolstadt.de oder 03672 486-420

Stadtbibliothek
Schulplatz 13
Tel.: (0 36 72) - 48 64 20 | Fax: (0 36 72) - 48 64 30
E-Mail: stadtbibliothek@rudolstadt.de
Internet: http://www.stadtbibliothek-rudolstadt.de
Nachschlagen bei Brockhaus
Filme streamen mit deiner Bibliothek

Öffnungszeiten

Montag

13.00 bis 18.00 Uhr

Dienstag

10.00 bis 16.00 Uhr

Mittwoch

geschlossen

Donnerstag

13.00 bis 18.00 Uhr

Freitag

10.00 bis 16.00 Uhr

Samstag

09.00 bis 12.00 Uhr

 


Kontakt

Tel.: 03672 486-420
Fax: 03672 486-430
E-Mail:

stadtbibliothek@rudolstadt.de

  Kontaktformular

Unser Tipp Förderverein der Stadtbibliothek
Anfahrt Partner Impressum Datenschutz